Experience Embedded

Professionelle Schulungen, Beratung und Projektunterstützung

Design Patterns Schulung (nicht nur) für Embedded-Systeme

  • Inhalt
     
  • Ziele -
    Ihr Nutzen
  • Teilnehmer
     
  • Voraussetzungen
     

In der Design Patterns Schulung erfahren Sie, unter welchen Bedingungen klassische Entwurfsmuster auch in ressourcenlimitierten Embedded-Systemen gewinnbringend eingesetzt werden können. Muster, die für diesen Zweck besonders geeignet sind, werden anhand von hardwarenahen oder anderen für Embedded-Systeme typischen Anwendungen erläutert. Besonderer Wert wird dabei auf die Beurteilung der Speicherplatz- und Laufzeitkosten gelegt.Zusätzlich wird in der Design Patterns Schulung auch auf häufig verwendete Lösungsansätze eingegangen, die man besser nicht verwenden sollte ("Anti-Pattern"). Darüber hinaus zeigt Ihnen die Design Patterns Schulung, dass Entwurfsmuster auch beim Fehlersuchen überraschende neue Möglichkeiten bieten.

Die Design Patterns Schulung richtet sich an Software-Entwickler und Software-Architekten.

Gute Kenntnisse der Programmiersprache C++

Einführung in die Design Patterns (Entwurfsmuster)

  • Geschichtliche Entwicklung
  • Was ist ein Entwurfsmuster?
  • GoF Entwurfsmuster (GoF Design Pattern)
  • Typische Probleme in Embedded-Systemen
  • Entwurfsmuster (Design Pattern) in Embedded-Systemen

Erzeugungsmuster

  • Beispiel: Schnittstellenbasierte Motorsteuerung
  • Beispiel: Positionsverfolgung für ein Warentransportsystem
  • Beispiel: Wiederverwendung des Positionsverfolgungssystems für Flugzeuge
  • Entwurfsmuster Fabrikmethode (Design Pattern Factory Method)
  • Entwurfsmuster Abstrakte Fabrik (Design Pattern Abstract Factory)
  • Entwurfsmuster Prototyp (Design Pattern Prototype)
  • Entwurfsmuster Singleton (Design Pattern Singleton)

Strukturmuster

  • Entwurfsmuster Adapter (Design Pattern Adapter)
  • Beispiel: Counterklassen
  • Entwurfsmuster Dekorierer (Design Pattern Decorator)
  • Beispiel: Multithreading
  • Entwurfsmuster Proxy (Design Pattern Proxy)
  • Schutz-Proxy, Virtueller Proxy, Remote Proxy
  • Smart-Reference, Smart-Pointer

Verhaltensmuster

  • Beispiel: Timer
  • Entwurfsmuster Beobachter (Design Pattern Observer)
  • Entwurfsmuster Befehl (Design Pattern Command)
  • Beispiel: Zustandsautomat
  • Traditionelle Implementierung in C
  • Portierung nach C++
  • Entwurfsmuster Zustand (Design Pattern State)
  • Beispiel: Benutzerdefinierte Speicherverwaltung
  • Partition und Partition-Manager
  • Flexible Speicherverwaltung mithilfe unterschiedlicher Manager
  • Dynamisch änderbare Speicherzuteilungsstrategie
  • Entwurfsmuster Strategie (Design Pattern Strategy)
  • Algorithmen mit festgelegter Grundstruktur
  • Entwurfsmuster Schablonenmethode (Design Pattern Template Method)

Weitere behandelte Muster

  • Entwurfsmuster Fassade (Design Pattern Facade)
  • Entwurfsmuster Kompositum (Design Pattern Composite)
  • Entwurfsmuster Memento (Design Pattern Memento)
  • Entwurfsmuster Zuständigkeitskette (Design Pattern Chain of Responsibility)
  • Entwurfsmuster Fliegengewicht (Design Pattern Flyweight)
  • Entwurfsmuster Iterator (Design Pattern Iterator)
  • Entwurfsmuster Vermittler (Design Pattern Mediator)

Praktische Übungen in der Design Pattern Schulung

  • Die Übungen werden mit der Plattform IAR Embedded Workbench und dem Designwerkzeug Enterprise Architect durchgeführt

MicroConsult Plus:

  • Alle Lösungen und verwendeten Methoden werden vom Trainer individuell mit den Teilnehmern besprochen. Ferner bekommen Sie von MicroConsult einen kostenlosen USB-Stick und können darauf alle Ihre erstellten Übungsbeispiele und Musterlösungen speichern. Damit stehen Ihnen alle praktischen Lerninhalte für den Einsatz bei Ihren Entwicklungen zur Verfügung.

Zusätzlich zu den praktischen Übungen in den einzelnen Kursmodulen gewinnen Sie folgend Praxiskenntnisse

  • Wie führe ich Speicherplatz- und Laufzeitmessungen durch?
  • Wie kann ich in Projekten Entwurfsmuster als Mittel zur Steigerung der Softwarequalität einsetzen?
  • Wie kann ich Entwurfsmuster zu Debug-Zwecken verwenden?
  • Wie kann ich gegebene Projekte durch die Anwendung von Entwurfsmustern weiterentwickeln?


Im Preis enthalten:

Mittagessen, Getränke, Trainingsunterlagen und Teilnahmezertifikat


Für Personalabteilungen

Sie können in unserem Online-Formular bis zu 5 Teilnehmer auf ein Training buchen.
Möchten Sie mehrere Teilnehmer auf verschiedene Trainings buchen, kontaktieren Sie uns bitte!

Bitte beachten Sie auch unser Bonusprogramm bei der gleichzeitigen Buchung von mehreren Trainings und/oder Teilnehmern.

Für Personalabteilungen

Verwandte Trainings

Software-Architektur-Schulung für Embedded-Systeme und Echtzeitsysteme
Trainings-Code: EMB-ARCH

RTOS-Grundlagen und Anwendung: Mechanismen und deren Einsatz in Laufzeit-Architekturen für Embedded- und Echtzeitsysteme
Trainings-Code: RTOS-ARCH

UML-Schulung: UML-Grundlagen und Einstieg in die modellbasierte Softwareentwicklung
Trainings-Code: UML-G

UML-Codegenerierung Workshop: Praktischer Einsatz für Embedded-Systeme
Trainings-Code: UML-P

UML-Praxis-Workshop: Praktischer Einsatz für die Embedded- und Echtzeitsoftware-Entwicklung
Trainings-Code: UML-PRAXIS

OOP-Grundlagen: Sprachunabhängiger Einstieg in die objektorientierte Programmierung
Trainings-Code: OOP-G

Objektorientierte Softwareentwicklung: Spezielle Programmierprinzipien
Trainings-Code: OOP-FOR

C++ Kurs: Objektorientierte Programmierung mit C++
Trainings-Code: C++

Embedded C++: Objektorientierte Programmierung für Mikrocontroller mit C++/EC++ und UML
Trainings-Code: EC++


Verwandte Trainings

Offenes Training

TerminPreis *Dauer
09.10. – 13.10.20172.250,00 €4,5 Tage 
11.12. – 15.12.20172.250,00 €4,5 Tage 
05.02. – 09.02.20182.250,00 €4,5 Tage 
23.04. – 27.04.20182.250,00 €4,5 Tage 
02.07. – 06.07.20182.250,00 €4,5 Tage 
Anmeldecode: DP
* Alle Preise zzgl. der gesetzlichen USt.


> Download Blanko-Anmeldeformular
> Trainingsbeschreibung als PDF

Inhouse Training

In maßgeschneiderten Workshops kombinieren wir Ihre konkreten Projektaufgaben mit unserem Trainingsangebot. Dabei berücksichtigen wir Ihre Anforderungen bezüglich Inhalt, Zeit, Ort, Dauer, technischem Umfeld und Vermittlungsmethodik.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Coaching

Unsere Coaching-Angebote bieten den großen Vorteil, dass unsere Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen direkt in Ihren Lösungsprozess einbringen und damit unmittelbar zu Ihrem Projekterfolg beitragen.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Design Patterns Schulung (nicht nur) für Embedded-Systeme

Inhalt

Einführung in die Design Patterns (Entwurfsmuster)

  • Geschichtliche Entwicklung
  • Was ist ein Entwurfsmuster?
  • GoF Entwurfsmuster (GoF Design Pattern)
  • Typische Probleme in Embedded-Systemen
  • Entwurfsmuster (Design Pattern) in Embedded-Systemen

Erzeugungsmuster

  • Beispiel: Schnittstellenbasierte Motorsteuerung
  • Beispiel: Positionsverfolgung für ein Warentransportsystem
  • Beispiel: Wiederverwendung des Positionsverfolgungssystems für Flugzeuge
  • Entwurfsmuster Fabrikmethode (Design Pattern Factory Method)
  • Entwurfsmuster Abstrakte Fabrik (Design Pattern Abstract Factory)
  • Entwurfsmuster Prototyp (Design Pattern Prototype)
  • Entwurfsmuster Singleton (Design Pattern Singleton)

Strukturmuster

  • Entwurfsmuster Adapter (Design Pattern Adapter)
  • Beispiel: Counterklassen
  • Entwurfsmuster Dekorierer (Design Pattern Decorator)
  • Beispiel: Multithreading
  • Entwurfsmuster Proxy (Design Pattern Proxy)
  • Schutz-Proxy, Virtueller Proxy, Remote Proxy
  • Smart-Reference, Smart-Pointer

Verhaltensmuster

  • Beispiel: Timer
  • Entwurfsmuster Beobachter (Design Pattern Observer)
  • Entwurfsmuster Befehl (Design Pattern Command)
  • Beispiel: Zustandsautomat
  • Traditionelle Implementierung in C
  • Portierung nach C++
  • Entwurfsmuster Zustand (Design Pattern State)
  • Beispiel: Benutzerdefinierte Speicherverwaltung
  • Partition und Partition-Manager
  • Flexible Speicherverwaltung mithilfe unterschiedlicher Manager
  • Dynamisch änderbare Speicherzuteilungsstrategie
  • Entwurfsmuster Strategie (Design Pattern Strategy)
  • Algorithmen mit festgelegter Grundstruktur
  • Entwurfsmuster Schablonenmethode (Design Pattern Template Method)

Weitere behandelte Muster

  • Entwurfsmuster Fassade (Design Pattern Facade)
  • Entwurfsmuster Kompositum (Design Pattern Composite)
  • Entwurfsmuster Memento (Design Pattern Memento)
  • Entwurfsmuster Zuständigkeitskette (Design Pattern Chain of Responsibility)
  • Entwurfsmuster Fliegengewicht (Design Pattern Flyweight)
  • Entwurfsmuster Iterator (Design Pattern Iterator)
  • Entwurfsmuster Vermittler (Design Pattern Mediator)

Praktische Übungen in der Design Pattern Schulung

  • Die Übungen werden mit der Plattform IAR Embedded Workbench und dem Designwerkzeug Enterprise Architect durchgeführt

MicroConsult Plus:

  • Alle Lösungen und verwendeten Methoden werden vom Trainer individuell mit den Teilnehmern besprochen. Ferner bekommen Sie von MicroConsult einen kostenlosen USB-Stick und können darauf alle Ihre erstellten Übungsbeispiele und Musterlösungen speichern. Damit stehen Ihnen alle praktischen Lerninhalte für den Einsatz bei Ihren Entwicklungen zur Verfügung.

Zusätzlich zu den praktischen Übungen in den einzelnen Kursmodulen gewinnen Sie folgend Praxiskenntnisse

  • Wie führe ich Speicherplatz- und Laufzeitmessungen durch?
  • Wie kann ich in Projekten Entwurfsmuster als Mittel zur Steigerung der Softwarequalität einsetzen?
  • Wie kann ich Entwurfsmuster zu Debug-Zwecken verwenden?
  • Wie kann ich gegebene Projekte durch die Anwendung von Entwurfsmustern weiterentwickeln?

Merkzettel


Sie haben derzeit keine Trainings auf dem Merkzettel.