Experience Embedded

Professionelle Schulungen, Beratung und Projektunterstützung

Embedded-Linux für Test und Support - Live-Online-Training

  • Inhalt
     
  • Ziele -
    Ihr Nutzen
  • Teilnehmer
     
  • Voraussetzungen
     

Das Training vermittelt Ihnen ein Verständnis der Abläufe im Linux-System, vom Booten bis hin zum laufenden System.

Es beleuchtet das Diagnostizieren von Problemen im Testfeld und im Support.

Sie lernen, wie Sie Probleme mit den Werkzeugen des Betriebssystems sowie gängigen Open-Source-Tools eingrenzen und lösen können.

Erforderliche Kenntnisse im Umgang mit der Linux-Shell werden besprochen.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass das erlernte Know-How universell sowohl auf Embedded- als auch auf Standard-Linux-Systemen einsetzbar ist.

Das (Embedded-)Linux-Training richtet sich an Ingenieure in der Qualitätssicherung, an Test-Ingenieure und Test-Manager.

Motivation, das Betriebssystem Linux kennenlernen zu wollen

Aufbau des Linux-Systems

  • Umgang mit der Shell, wichtige Kommandos
  • History, wichtige Tastenkürzel, man und info
  • Consolenvideos aufzeichnen und widergeben
  • Bootvorgang
  • Bootloader grub, u-boot und barebox
  • Linux-Kernel Bootprozess, Device-Tree
  • Aufgaben des Init-Dämons (System-V- und busybox-Init, systemd)
  • systemd: Units, Einbindung eigener Dämonen und Programme, Mounts, Netzwerk-Einstellungen
  • systemd-Tools: systemctl, journalctl, timedatectl
  • udev-Dämon, udev-Rules
  • TCP-, UDP-, UNIX- und Netlink-Sockets
  • Verwendung von Device-Nodes, Character- und Block-Devices
  • Memory-Mapping, blockierende Operationen

Diagnose-Werkzeuge

  • C-Libraries (glibc, uClibc und musl)
  • netcat, netstat
  • tcpdump, capture-File, wireshark, iftop
  • BPF einsetzen
  • Tracen mit strace und ltrace
  • procfs, sysfs und debugfs als Diagnosedateisysteme
  • GNU-Debugger gdb, gdbserver
  • Core-Dumps generieren und auswerten
  • Logging von unerwarteten Signalen mit backtrace
  • dmesg, Kernel-Oops auswerten, Kernel-Crashes
  • Mit addr2line und objdump vom Fehler zum Sourcecode
  • ftrace-Framework
  • trace-cmd, kernelshark und perf
  • Tracing-Events verwenden und erstellen

Im Preis enthalten:
Trainingsdokumentation, Ihr Zertifikat sowie ggf. erforderliche Ziel-HW o.ä.


ALL INCLUSIVE!

Spätestens 3 Wochen vor Trainingsbeginn erhalten Sie eine verbindliche Durchführungsbestätigung.

Einige Tage vor dem Live-Online-Training erhalten Sie von uns E-Mails mit …

  • ausführlichen Infos rund um Ihr Training
  • Ihre Schulungsunterlagen (Download-Link)
  • einer Einladung zu einer optionalen Probesession mit dem Trainer
  • einer Einladung für die Schulungstage, mit Link und Zugangsdaten

Ggf. erforderliche Übungs-HW senden wir Ihnen rechtzeitig vorab zu.


ABLAUF

Live Online Training

Termin Preis *Dauer
22.11. – 25.11.20212.400,00 €4 Tage 
Anmeldecode: L-LIN-T
* Preis je Teilnehmer, in Euro zzgl. USt.


> Download Blanko-Anmeldeformular
> Trainingsbeschreibung als PDF

Präsenz-Training - Deutsch

Termin Dauer
22.11. – 25.11.2021 4 Tage  

Live-Online - Englisch

Dauer
4 Tage  

Präsenz-Training - Englisch

Dauer
4 Tage  

Embedded-Linux für Test und Support - Live-Online-Training

Inhalt

Aufbau des Linux-Systems

  • Umgang mit der Shell, wichtige Kommandos
  • History, wichtige Tastenkürzel, man und info
  • Consolenvideos aufzeichnen und widergeben
  • Bootvorgang
  • Bootloader grub, u-boot und barebox
  • Linux-Kernel Bootprozess, Device-Tree
  • Aufgaben des Init-Dämons (System-V- und busybox-Init, systemd)
  • systemd: Units, Einbindung eigener Dämonen und Programme, Mounts, Netzwerk-Einstellungen
  • systemd-Tools: systemctl, journalctl, timedatectl
  • udev-Dämon, udev-Rules
  • TCP-, UDP-, UNIX- und Netlink-Sockets
  • Verwendung von Device-Nodes, Character- und Block-Devices
  • Memory-Mapping, blockierende Operationen

Diagnose-Werkzeuge

  • C-Libraries (glibc, uClibc und musl)
  • netcat, netstat
  • tcpdump, capture-File, wireshark, iftop
  • BPF einsetzen
  • Tracen mit strace und ltrace
  • procfs, sysfs und debugfs als Diagnosedateisysteme
  • GNU-Debugger gdb, gdbserver
  • Core-Dumps generieren und auswerten
  • Logging von unerwarteten Signalen mit backtrace
  • dmesg, Kernel-Oops auswerten, Kernel-Crashes
  • Mit addr2line und objdump vom Fehler zum Sourcecode
  • ftrace-Framework
  • trace-cmd, kernelshark und perf
  • Tracing-Events verwenden und erstellen