Experience Embedded

Professionelle Schulungen, Beratung und Projektunterstützung

Linux-Schulung: Systemprogrammierung

  • Inhalt
     
  • Ziele -
    Ihr Nutzen
  • Teilnehmer
     
  • Voraussetzungen
     

Diese Linux-Schulung beleuchtet die Programmierschnittstelle (API) des Betriebssystems Linux/Unix gemäß dem POSIX-Standard und der Single Unix Specification. Sie beherrschen die Anwendung der Systemaufrufe, kennen die Implementation des Dateisystems und verstehen das Prozessmodell. Sie kennen die Kriterien für die Auswahl von klassischen Prozessen und Multithreading. Sie beherrschen die verschiedenen Modelle der Interprozesskommunikation und können asynchrone Ereignisse in Ihren Programmen verarbeiten. Sie beherrschen den Aufbau von Client-/Server- Applikationen mittels Sockets und der Internet-Protokollfamilie (TCP/IP).

Die Linux-Schulung richtet sich an Anwendungs- und Systemprogrammierer.

Praktische Erfahrung im Umgang mit Linux/Unix-Systemen und solide Kenntnisse der Programmiersprache C oder C++. Für Beispielprogramme und Übungen kommt C zum Einsatz.

Einführung

  • Übersicht über die Systemprogrammierung unter Linux/Unix
  • Wichtige Standards, Aufbau der Linux/Unix-Systemschnittstelle
  • Verwendung der Systemaufrufe in den Programmiersprachen C und C++
  • Übersicht über alle im Training vorgestellten Systemaufrufe

Dateiverarbeitung

  • Das Konzept der geräteunabhängigen Ein-/Ausgabe
  • Implementation des Dateisystems und Basisfunktionen
  • Funktionen zur Dateiverarbeitung und -verwaltung
  • Memory-mapped I/O, Shared Memory gemäß BSD UNIX
  • Überwachung von E/A-Kanälen (Geräte, Pipes, Sockets)
  • Parameterisierung von Schnittstellen (Gerätetreibern)

Prozessverwaltung und E/A-Umlenkung

  • Das Prozessmodell von Linux/Unix
  • Klassische Prozesse und Multi-Threading
  • Funktionen zur Prozessverwaltung und -synchronisation
  • Abfrage und Änderung von Prozessattributen
  • Verarbeitung asynchroner Ereignisse mit Signalen
  • Klassische Interprozesskommunikation über Pipes
  • Programmatische Umlenkung von Ein-/Ausgaben

Interprozesskommunikation (IPC)

  • Übersicht über die IPC-Verfahren von Linux/Unix
  • IPC über Named Pipes (FIFOs)
  • IPC über Kernel-Message-Queues
  • IPC über Shared-Memory-Segmente
  • Networking im Internet mittels TCP/IP und Sockets

Optionale Themen (nach Bedarf und zeitlichem Rahmen)

  • Funktionen zum File-/Record-Locking
  • Scattered read/write und Asynchronous I/O
  • Session-Management für Dämon-Prozesse
  • REACT Realtime-Erweiterungen gemäß POSIX
  • Einführung in das Embedded Linux Development Kit (ELDK)
  • Besonderheiten bei Embedded Plattformen

Praxis

  • Alle Themen der Linux-Schulung werden anhand vieler Beispielprogramme und praktischen Übungen auf einem PC mit SuSE-Linux vertieft


Im Preis enthalten:

Mittagessen, Getränke, Trainingsunterlagen und Teilnahmezertifikat


Für Personalabteilungen

Sie können in unserem Online-Formular bis zu 5 Teilnehmer auf ein Training buchen.
Möchten Sie mehrere Teilnehmer auf verschiedene Trainings buchen, kontaktieren Sie uns bitte!

Bitte beachten Sie auch unser Bonusprogramm bei der gleichzeitigen Buchung von mehreren Trainings und/oder Teilnehmern.

Für Personalabteilungen

Verwandte Trainings

Embedded-Linux-Schulung: Embedded-Echtzeit-Linux vom Bootloader bis zum Realtime-System (Linux-RTOS)
Trainings-Code: LINUXE-RTD

Embedded-Linux-Architektur: Kernel-Treiberentwicklung
Trainings-Code: LINUXE-AR

Embedded-Linux-Training: Für Tester, Support und Service
Trainings-Code: LINUXE-T

Embedded-Linux-Softwareentwicklung
Trainings-Code: LINUXE-SWE

Softwarerecht: Haftungsrisiken beim Einsatz von Embedded-Software und Open-Source-Software
Trainings-Code: SW-RECHT


Verwandte Trainings

Offenes Training

TerminPreis *Dauer
12.03. – 16.03.20181.980,00 €4,5 Tage 
10.09. – 14.09.20181.980,00 €4,5 Tage 
11.03. – 15.03.20191.980,00 €4,5 Tage 
Anmeldecode: LINUX-SYS
* Alle Preise zzgl. der gesetzlichen USt.


> Download Blanko-Anmeldeformular
> Trainingsbeschreibung als PDF

Inhouse Training

In maßgeschneiderten Workshops kombinieren wir Ihre konkreten Projektaufgaben mit unserem Trainingsangebot. Dabei berücksichtigen wir Ihre Anforderungen bezüglich Inhalt, Zeit, Ort, Dauer, technischem Umfeld und Vermittlungsmethodik.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

> Trainingsbeschreibung als PDF

Coaching

Unsere Coaching-Angebote bieten den großen Vorteil, dass unsere Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen direkt in Ihren Lösungsprozess einbringen und damit unmittelbar zu Ihrem Projekterfolg beitragen.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Linux-Schulung: Systemprogrammierung

Inhalt

Einführung

  • Übersicht über die Systemprogrammierung unter Linux/Unix
  • Wichtige Standards, Aufbau der Linux/Unix-Systemschnittstelle
  • Verwendung der Systemaufrufe in den Programmiersprachen C und C++
  • Übersicht über alle im Training vorgestellten Systemaufrufe

Dateiverarbeitung

  • Das Konzept der geräteunabhängigen Ein-/Ausgabe
  • Implementation des Dateisystems und Basisfunktionen
  • Funktionen zur Dateiverarbeitung und -verwaltung
  • Memory-mapped I/O, Shared Memory gemäß BSD UNIX
  • Überwachung von E/A-Kanälen (Geräte, Pipes, Sockets)
  • Parameterisierung von Schnittstellen (Gerätetreibern)

Prozessverwaltung und E/A-Umlenkung

  • Das Prozessmodell von Linux/Unix
  • Klassische Prozesse und Multi-Threading
  • Funktionen zur Prozessverwaltung und -synchronisation
  • Abfrage und Änderung von Prozessattributen
  • Verarbeitung asynchroner Ereignisse mit Signalen
  • Klassische Interprozesskommunikation über Pipes
  • Programmatische Umlenkung von Ein-/Ausgaben

Interprozesskommunikation (IPC)

  • Übersicht über die IPC-Verfahren von Linux/Unix
  • IPC über Named Pipes (FIFOs)
  • IPC über Kernel-Message-Queues
  • IPC über Shared-Memory-Segmente
  • Networking im Internet mittels TCP/IP und Sockets

Optionale Themen (nach Bedarf und zeitlichem Rahmen)

  • Funktionen zum File-/Record-Locking
  • Scattered read/write und Asynchronous I/O
  • Session-Management für Dämon-Prozesse
  • REACT Realtime-Erweiterungen gemäß POSIX
  • Einführung in das Embedded Linux Development Kit (ELDK)
  • Besonderheiten bei Embedded Plattformen

Praxis

  • Alle Themen der Linux-Schulung werden anhand vieler Beispielprogramme und praktischen Übungen auf einem PC mit SuSE-Linux vertieft

Merkzettel


Sie haben derzeit keine Trainings auf dem Merkzettel.