Experience Embedded

Professionelle Schulungen, Beratung und Projektunterstützung

XC2000/XE16x/XC16x/ST10: Architektur, Peripherie und Embedded Programmierung

  • Inhalt
     
  • Ziele -
    Ihr Nutzen
  • Teilnehmer
     
  • Voraussetzungen
     

Sie kennen die Architektur, die Basic On-Chip Peripherie und die Besonderheiten der Bausteinfamilien XC2000/ XE16x/XC16x und ST10. Sie programmieren Low-Level Treiber für diese Hardware mit Keil C166 µVision oder mit dem Tasking Viper Tool-Set und testen diese mit einem Debugger. Sie können Interrupt-Routinen für die CPU erstellen und kennen die Funktionalität von Exceptions/Traps.

Hardware- und Software-Architekten, Hardware- und Software-Entwickler, Testingenieure

ANSI-C Kenntnisse sowie Erfahrung mit Programmierung und Aufbau eines Mikroprozessor-/Mikrocontrollersystems. DSP-Kenntnisse sind von Vorteil.

Infineon XC2000/XE16x/ XC16x Architektur: Überblick

XC2000/XE16x/ XC16x und ST10: C166S V2 Core

  • CPU, Pipeline, Register Set, Context Switch, CPU Special Function Register
  • Instruction Fetch Unit und Program Flow Control
  • Speicherarchitektur und Address Map
  • Internal Memory Block (On-Chip: Program und Data SRAMs, Embedded Flash)
  • System und User Stack
  • Überblick Instruction Set, Spezialbefehle und DSP-Support

Architektur-Unterschiede XE16x/XC22xx und XC16x

Ports (Pin-Definition und Portfunktionen)

Hardwarenahes C mit Keil-/Tasking-Tools

  • C-Statements und deren Ausführung in Assembler
  • Architekturspezifische Datentypen, globales Datenhandling

Programmiertechniken

  • Beschreibung von Peripherie
  • Schichtenmodell für Embedded Softwaresysteme

Treiberprogrammierung

  • Strukturiertes Treibermodell
  • Low-Level Treiber LLD

Interrupt-, PEC- und Trap-Handling

  • Interrupt Controller, Vektor-Tabelle, Priorisierung
  • Peripheral Event Controller PEC
  • TRAPs (Exception Handling)

Serielle Schnittstellen

  • XC16x: Asynchrone serielle Schnittstelle ASCx / synchrone serielle Schnittstelle SSCx
  • XC2000/XE16x: Universal Serial Interface Channel Modules USICx mit den Funktionen ASC, SCI, LIN, SSC, SPI, IIC, etc.

General Purpose Timer Unit, Watchdog Timer WDT, Real Time Clock RTC

Überblick: MultiCAN, Analog Digital Converter ADCx

Überblick: Capture Compare Units (CC2, CCU6x)

System Control Unit, Reset, Clock, Power Management

  • Start-up Prozess
  • Resets, Power Management
  • Clock Control, PLL
  • External Request Unit ERU

Bausteininitialisierung mit dem Digital Application virtual Engineer DAvE®

On-Chip Debug System (OCDS/JTAG) und Environment Tools: Überblick

Für die Übungen kann zwischen den Toolpaketen Keil C166/ Vision 4 und Tasking-Viper Toolset ausgewählt werden.

Folgende Übungen werden zu den einzelnen Themen durchgeführt:

  • Setup eines neuen Projektes: von der Baustein-Auswahl bis hin zum Debugger-Setup
  • Interrupt Handling: Interrupt-Vektortabelleneintrag und Interrupt-Serviceroutine
  • DMA-ähnlicher Transfer mit dem PEC-Controller in Verbindung mit serieller Kommunikation
  • Typisierte Speicherreservierung - hardwarenahe C-Programmierung
  • Verwendung von Power-Saving Mechanismen wie CPU IDLE-Mode
  • Einsatz von komplexen und zeitkritischen Peripherals: ADC mit PEC/Interrupt-Handling


Im Preis enthalten:

Mittagessen, Getränke, Trainingsunterlagen und Teilnahmezertifikat


Für Personalabteilungen

Sie können in unserem Online-Formular bis zu 5 Teilnehmer auf ein Training buchen.
Möchten Sie mehrere Teilnehmer auf verschiedene Trainings buchen, kontaktieren Sie uns bitte!

Bitte beachten Sie auch unser Bonusprogramm bei der gleichzeitigen Buchung von mehreren Trainings und/oder Teilnehmern.

Für Personalabteilungen

Verwandte Trainings

Embedded C Schulung: Programmiermethoden und -tools für Embedded-Anwendungen
Trainings-Code: EMB-C

Embedded C++: Objektorientierte Programmierung für Mikrocontroller mit C++/EC++ und UML
Trainings-Code: EC++

Software-Architektur-Schulung für Embedded-Systeme und Echtzeitsysteme
Trainings-Code: EMB-ARCH

RTOS-Grundlagen und Anwendung: Mechanismen und deren Einsatz in Laufzeit-Architekturen für Embedded- und Echtzeitsysteme
Trainings-Code: RTOS-ARCH

µVision: Handling der µVision und Simulation mit der Cortex-M3 Architektur
Trainings-Code: µVISION


Verwandte Trainings

Offenes Training

Preis *Dauer
-5 Tage
Anmeldecode: XC2X/XE16X

* Alle Preise zzgl. der gesetzlichen USt.


> Download Blanko-Anmeldeformular
> Trainingsbeschreibung als PDF

Inhouse Training

In maßgeschneiderten Workshops kombinieren wir Ihre konkreten Projektaufgaben mit unserem Trainingsangebot. Dabei berücksichtigen wir Ihre Anforderungen bezüglich Inhalt, Zeit, Ort, Dauer, technischem Umfeld und Vermittlungsmethodik.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

> Trainingsbeschreibung als PDF

Coaching

Unsere Coaching-Angebote bieten den großen Vorteil, dass unsere Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen direkt in Ihren Lösungsprozess einbringen und damit unmittelbar zu Ihrem Projekterfolg beitragen.

Für Ihre Anfrage oder weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

XC2000/XE16x/XC16x/ST10: Architektur, Peripherie und Embedded Programmierung

Inhalt

Infineon XC2000/XE16x/ XC16x Architektur: Überblick

XC2000/XE16x/ XC16x und ST10: C166S V2 Core

  • CPU, Pipeline, Register Set, Context Switch, CPU Special Function Register
  • Instruction Fetch Unit und Program Flow Control
  • Speicherarchitektur und Address Map
  • Internal Memory Block (On-Chip: Program und Data SRAMs, Embedded Flash)
  • System und User Stack
  • Überblick Instruction Set, Spezialbefehle und DSP-Support

Architektur-Unterschiede XE16x/XC22xx und XC16x

Ports (Pin-Definition und Portfunktionen)

Hardwarenahes C mit Keil-/Tasking-Tools

  • C-Statements und deren Ausführung in Assembler
  • Architekturspezifische Datentypen, globales Datenhandling

Programmiertechniken

  • Beschreibung von Peripherie
  • Schichtenmodell für Embedded Softwaresysteme

Treiberprogrammierung

  • Strukturiertes Treibermodell
  • Low-Level Treiber LLD

Interrupt-, PEC- und Trap-Handling

  • Interrupt Controller, Vektor-Tabelle, Priorisierung
  • Peripheral Event Controller PEC
  • TRAPs (Exception Handling)

Serielle Schnittstellen

  • XC16x: Asynchrone serielle Schnittstelle ASCx / synchrone serielle Schnittstelle SSCx
  • XC2000/XE16x: Universal Serial Interface Channel Modules USICx mit den Funktionen ASC, SCI, LIN, SSC, SPI, IIC, etc.

General Purpose Timer Unit, Watchdog Timer WDT, Real Time Clock RTC

Überblick: MultiCAN, Analog Digital Converter ADCx

Überblick: Capture Compare Units (CC2, CCU6x)

System Control Unit, Reset, Clock, Power Management

  • Start-up Prozess
  • Resets, Power Management
  • Clock Control, PLL
  • External Request Unit ERU

Bausteininitialisierung mit dem Digital Application virtual Engineer DAvE®

On-Chip Debug System (OCDS/JTAG) und Environment Tools: Überblick

Für die Übungen kann zwischen den Toolpaketen Keil C166/ Vision 4 und Tasking-Viper Toolset ausgewählt werden.

Folgende Übungen werden zu den einzelnen Themen durchgeführt:

  • Setup eines neuen Projektes: von der Baustein-Auswahl bis hin zum Debugger-Setup
  • Interrupt Handling: Interrupt-Vektortabelleneintrag und Interrupt-Serviceroutine
  • DMA-ähnlicher Transfer mit dem PEC-Controller in Verbindung mit serieller Kommunikation
  • Typisierte Speicherreservierung - hardwarenahe C-Programmierung
  • Verwendung von Power-Saving Mechanismen wie CPU IDLE-Mode
  • Einsatz von komplexen und zeitkritischen Peripherals: ADC mit PEC/Interrupt-Handling

Merkzettel


Sie haben derzeit keine Trainings auf dem Merkzettel.